Ein digital gezeichnetes Bild auf dem eine kleine Figur den PC-Monitor putzt

6 Gründe warum du deine Website warten solltest

Du hast dir eine Webseite erstellen lassen und bist dir unsicher ob diese jetzt regelmäßig gewartet werden soll? Oder hast du schon seit längerem eine Webseite und wunderst dich, warum die Seite nicht mehr richtig funktioniert oder nach einer PHP Aktualisierung nicht aufrufbar ist?

Kurz vorweg: Nach dem du eine Seite veröffentlicht hast, sollte diese unbedingt(!) dauerhaft betreut werden.

Da Programmiersprachen, Serversoftware, Protokolle und auch WordPress selber, stetig weiterentwickelt werden, muss auch deine Webseite diesen Anforderungen gerecht werden, richtig zu funktionieren.

In unserem Wartungsangebot decken wir alle Leistungen ab, um die sich unbedingt jemand kümmern sollte:

1. Veraltete Plugins können die offene Tür zu deiner Webseite sein

WordPress ist eine OpenSource Anwendung, wodurch jeder Einblick in den Quellcode hat. Auch Plugins und Themes werden in der Regel ausschließlich in Quelltext-offenen Programmier- und Skriptsprachen wie PHP, JavaScript, HTML, etc. entwickelt. Dadurch werden Sicherheitslücken zwar häufig schnell erkannt, aber sind dann auch eben öffentlich bekannt und können zu einem Angriff auf deine Seite führen, wenn du nicht die aktuelle Version von WordPress und deinen Themes, sowie Plugins nutzt. Da WordPress auf 43% aller Webseiten eingesetzt wird, sind veraltete Installationen häufig das Ziel von groß angelegten Angriffen, um Zugriff auf deine Seite zu erhalten oder Schadcode zu integrieren.

2. Du BRAUCHST Backups

“Ich brauch keine Backups, die Seite läuft schon seit Jahren” ist ein Satz den ich nicht erst einmal gehört habe. Backups werden auch nicht gebraucht, wenn die Seite läuft, sondern wenn diese nicht mehr läuft. Nur dann ist die Erstellung von Backups leider schon zu spät. Egal ob aufgrund von Hacks; fehlgeschlagenen Updates; gelöschten Inhalten oder zum A/B Vergleich: Backups sollten unbedingt regelmäßig angelegt werden. Der Aufwand eine beschädigte (oder gelöschte) Seite wiederherzustellen ist im Vergleich zum wiederherstellen eines Backups meistens riesig. Backups sollten auch nicht nur auf dem gleichen Webserver gespeichert werden, sondern unbedingt an mehreren physisch voneinander getrennten Orten existieren. Mehr dazu findest du in unserem Beitrag über Backups. 

3. Eine Webseite die nicht erreichbar ist, bringt gar nix

Schon wieder seit Tagen keine neuen Anfragen über die Webseite bekommen und du wunderst dich, warum da nix passiert? Ach, scheiße, die Seite ist gar nicht erreichbar? Passiert tatsächlich häufiger als ich gedacht hätte. Durch fehlerhafte Server, fehlgeschlagenen Auto-Updates oder auch Hacks kann es vorkommen, dass deine Seite plötzlich nicht mehr aufrufbar ist. Aus dem Grund ist es wichtig die Erreichbarkeit der Webseite im Auge zu behalten, um direkt eingreifen zu können, wenn ein Fehler vorliegt.

4. Sicherheitslücken: Von nichts gewusst?

Schon wieder seit Tagen keine neuen Anfragen über die Webseite bekommen und du wunderst dich, warum da nix passiert? Ach, scheiße, die Seite ist gar nicht erreichbar? Passiert tatsächlich häufiger als ich gedacht hätte. Durch fehlerhafte Server, fehlgeschlagenen Auto-Updates oder auch Hacks kann es vorkommen, dass deine Seite plötzlich nicht mehr aufrufbar ist. Aus dem Grund ist es wichtig die Erreichbarkeit der Webseite im Auge zu behalten, um direkt eingreifen zu können, wenn ein Fehler vorliegt.

Wir prüfen täglich ob eine Seite Plugins einsetzt, welche von neuen Sicherheitslücken betroffen sind um diese dann ggf. kurzfristig auszutauschen oder zu deaktivieren. 

5. Wer blockt den Bot?

Es gibt mittlerweile riesige Bot-Netzwerke die das Internet unter anderem nach WordPress Seiten durchsuchen, um Bruteforce Attacken oder DDOS-Angriffe durchzuführen. Wir empfehlen deshalb, dass unbedingt ein Sicherheitssystem konfiguriert werden sollte, welches diese Angriffe erkennt und blocken kann.

6. Kurz offline gewesen und Zukunft verpasst

Die Entwicklung im WordPress-Kosmos ist so rasant, dass wir selber täglich mindestens eine Stunde damit beschäftigt sind, die Diskussionen und Neuerungen in der WordPress-Community zu verfolgen, um keine wichtige Neuerung oder Möglichkeit zu verpassen. Durch unsere Wartung bekommst du unseren exklusiven Newsletter zugeschickt, damit du selber nicht soviel Zeit darein investieren musst.

Fazit

Um langfristig von einer Webseite zu profitieren, ist regelmäßige Pflege unerlässlich. Falls du jedoch keine Zeit dafür hast, kann ein Wartungsangebot enorm hilfreich sein, um deine Webseite auf dem neuesten Stand zu halten und bei Bedarf auf Backups zurückgreifen zu können.

Wir bieten eine vollständige Wartungslösung ab 60€ pro Monat an. Wenn du daran interessiert bist und mehr darüber erfahren möchtest, besuche gerne unsere Seite zum Thema WordPress-Wartung.

Manuel Schwarz

WordPress-Entwickler und Mitgründer von WP-Cologne

Avatar von Manuel Schwarz

Genug gelesen?

Du brauchst direkte Unterstützung bei deiner WordPress-Webseite?
Vereinbare unverbindlich und kostenlos ein Online-Meeting mit uns.

Google Workspace E-Mails werden nicht versendet? (SPF Authentifikation)

Wir hatten diesen Monat mehrere Anfragen von Kund*innen, bei denen manche E-Mails nicht versendet wurden und die eine Infomail mit dem Hinweis "Die Nachricht wurde blockiert" erhalten haben. Wenn ihr Google Workspace nutzt, solltet ihr unbedingt drauf achten, die SPF…...

Unser neues Logo-Anfrage Formular

Direkt zum Formular: Anfrageformular Egal, ob du eine neue Firma gründest oder dein bestehendes Geschäft auffrischen möchtest - das richtige Logo kann einen großen Unterschied machen und ist oftmals der erste visuelle Eindruck eines Projekts. Es ist das Gesicht deines…...

Eine Illustration von einem iPad auf dem ein Logo gezeichnet wird

Eigene WordPress Themes mit Pinegrow erstellen

In dem Blogbeitrag Warum ich den Gutenberg Editor (nicht) mag, hab ich vor allem die Erstellung und Verwendung der sogenannten Blöcke gelobt, die Gutenberg ausmachen. Durch die Anwendung Pinegrow, welches es nativ für Mac, Windows, Linux und sogar als eigenes…...

Eine Bootstrap basierte Webseite, die ich in dem Videotutorial mit Pinegrow nachbaue