WP-COLOGNE
0221 / 1685 38 37

Steuersenkung in WooCommerce (Konjunkturpaket)

1. Juli 2020

Shopbetreiber müssen ab heute den Mehrwertsteuersatz von 19% auf 16% senken. Wie das bei WooCommerce geht, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

Dazu gibt es 3 verschiedene Szenarien:

Szenario 1: Du gibst deine Preise inklusive MwSt. an und möchtest einfach nur dass im Shop statt 19% nun 16% angezeigt wird (Preise bleiben gleich).

Szenario 2: Du gibst deine Preise exklusive MwSt. an und möchtest den Steuernachlass an deine Kunden weitergeben.

Szenario 3: Du gibst deine Preise exklusive MwSt. an und möchtest den Preis der Produkte aber trotz MwSt. Senkung beibehalten.

Szenario 1 und 2: MwSt. Satz anpassen

In dem Fall ist das ganze super einfach. Klicke im WordPress Dashboard einfach auf "WooCommerce -> Einstellungen -> Mehrwertsteuer". Anschließend klickst du oben in dem Untermenü auf Standard Steuersätze und bekommst eine Länderliste ausgegeben, in der du den MwSt. Satz direkt überall von 19% auf 16% ändern kannst. Am schnellsten geht das, wenn du dir die Liste als CSV Datei exportierst und anschließend mit "Suchen & Ersetzen" in Excel die 19 mit 16 ersetzt.

Vergiss vor dem Hochladen der CSV Datei nicht, zuerst alle vorhanden Steuersätze aus WooCommerce zu löschen. Klicke dazu einfach auf die erste Spalte, halte dann Shift gedrückt bevor du auf die letzte Spalte klickst. Nun sind alle markiert und können entfernt werden. Anschließend lädst du einfach deine aktualisierte CSV Datei hoch.

Szenario 3: Preisänderung mit PhpMyAdmin

Wenn du die Preise exklusive MwSt. angibst und trotzdem den gleichen Preis behalten möchtest, hast du die Möglichkeit die Änderungen direkt in der Datenbank durchzuführen, um dir eine Menge Zeit zu sparen.

Gehe dazu in PhpMyAdmin (gibt es auch als WordPress Plugin!) und öffne die Tabelle "postmeta". Die Tabelle beinhaltet alle Preise deiner Produkte.

Klicke nun auf SQL und gebe folgenden Befehl ein:

UPDATE postmeta SET meta_value = meta_value/1.16*1.19 WHERE meta_key = '_price'

Wichtig! WordPress wird häufig mit einem Tabellensuffix installiert und es kann daher sein, dass eine Zeichenkette vor postmeta steht. In meinem Fall ist es mkc8i_postmeta. Verwende dann natürlich den korrekten Namen deiner Tabelle.

Noch wichtiger: Mache vor jedem Eingriff in die Datenbank IMMER ein Backup.

Anschließend musst du im WordPress Dashboard nur noch den Steuersatz von 19% auf 16% ändern. (Siehe Szenario 1).

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Hab einen schönen Tag! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

kein web für nazis
Top